previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

Category Archives: Featured

Günstige Reiseerlebnisse in Europa

Europa ist ein erstaunlicher Kontinent. Geld sollte Sie nicht davon abhalten, seine Schönheit zu erleben. Je früher Sie Ihr Abenteuer planen können, desto eher bekommen Sie den gewünschten Preis. Fluggesellschaften und Hotels sind oft um ihre Preise gestiegen, je näher Sie dem gewünschten Reisetermin kommen.

Transport

Nach Europa zu kommen kann eine Ihrer größten Ausgaben sein. Wenn Sie jetzt häufige Fliegerpunkte eingespart haben, wäre dies ein guter Zeitpunkt, um sie zu nutzen. Eine andere Möglichkeit ist die Passage auf einem nach Europa fahrenden Schiff. Sie können Transport, Zimmer und Verpflegung gegen Arbeit auf dem Schiff austauschen.

Je früher Sie Ihren Flug buchen können, desto günstiger wird es. Es gibt viele Discount-Airlines in Europa, also recherchieren Sie, um die günstigste zu finden. Denken Sie daran, dass Reisen in Europa sehr beliebt sind, es gibt auch populärere Zeiten. Wenn Sie in der touristischen Saison oder während eines langen Wochenendes oder Festivals reisen, werden billige Flüge tendenziell viel schneller gehen. Wenn Sie keinen günstigen Flugpreis zu finden scheinen, ändern Sie Ihre Daten. Schon nach wenigen Tagen kann das helfen. Flüge sind an Wochenenden in der Regel teurer als während der Arbeitswoche.

Da es in Europa so viele Discount-Airlines gibt, kann dies eine großartige Möglichkeit sein, den Kontinent zu bereisen. Es ist schnell und effizient. Wenn Sie jedoch die landschaftlich reizvollere Route wählen möchten, ist der Zug perfekt. Sie können den Eurail Global Pass kaufen, mit dem Sie zwischen 18 verschiedenen Ländern reisen können. Sie können auch einen One Country Pass erwerben, mit dem Sie innerhalb dieses Landes unbegrenzt mit dem Zug für diesen Monat reisen können.

Trampen ist in Europa eine etablierte Tradition. Familien und LKW-Fahrer halten oft an, um Fremde abzuholen. Tun Sie dies jedoch nach eigenem Ermessen. Niemals alleine, in der Nacht oder in abgelegenen Gebieten trampen. Wenn Sie eine Stadt mit Taxis und öffentlichen Verkehrsmitteln bereisen, kann dies teuer werden. Eine günstige Alternative ist das Ausleihen eines Fahrrads oder das Wandern zu Fuß. Die meisten Städte verfügen über ein hervorragendes Fahrradverleihsystem. Beide Optionen geben Ihnen die Flexibilität, an Ihrem gewünschten Ort anzuhalten und in Ihrem eigenen Tempo zu gehen. Es ist eine großartige Möglichkeit, die Stadt zu erkunden. Machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie sich verlaufen, das ist Teil des Abenteuers!

Unterkunft

Eine Vorausbuchung kann wiederum entscheidend sein, um ein günstiges Hotel zu finden. Es garantiert auch, dass Sie bekommen, was Sie wollen. Gute Hotels zu guten Preisen gehen schnell. Wenn Sie nicht im Voraus buchen möchten, seien Sie bereit, geduldig, abenteuerlich und flexibel zu sein, wenn Sie versuchen, eine Unterkunft zu finden.

Hostels sind in Europa sehr beliebt. Je weiter vom Stadtzentrum und den Sehenswürdigkeiten entfernt, desto günstiger wird es. Stellen Sie sicher, dass Sie die Orte, an denen Sie interessiert sind, problemlos aufrufen können. Bei der Auswahl Ihres Zimmers wählen Sie eines mit mehr Betten. Zimmer mit 6-10 Betten sind günstiger pro Bett, wohingegen Zimmer mit 2-4 Betten teurer sind.

Da Jugendherbergen in Europa so beliebt sind, können Sie möglicherweise für Ihr Zimmer arbeiten. Wenden Sie sich höflich an die verantwortliche Person und fragen Sie, ob Sie für Ihr Zimmer andere Aufgaben erledigen können. Sie können sogar großzügig genug sein, um Ihnen eine Mahlzeit zu geben.

Essen

Das Einsparen von Geld beim Essen kann der schwierigste Teil sein. Sie möchten gut essen und gleichzeitig Geld sparen. Das Erleben verschiedener kultureller Speisen kann einer der besten Teile des Reisens sein.

Der einfachste Weg, um Geld für Lebensmittel zu sparen, wenn Sie in Europa reisen, ist, Ihre Essgewohnheiten ähnlich wie zu Hause zu halten. Zum Lebensmittelmarkt gehen. Kaufen Sie Brot und machen Sie sich Sandwiches in Ihrem Hotelzimmer, bevor Sie den Tag verbringen. Müsliriegel, Trailmix und frisches Obst sind preiswerte Snacks, die Sie problemlos mitbringen können.

Natürlich möchten Sie trotzdem etwas Kultur auf diese Weise erleben. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Budget für das Essen im Freien festgelegt haben, damit Sie wissen, wie oft Sie es sich leisten können.

Fazit

Eine Abenteuerreise nach Europa zu machen kann preiswert und sehr interessant sein. Sie müssen nur im Voraus planen und ein wenig den ausgetretenen Pfad verlassen.

Europäische politische Landkarte im frühen Mittelalter

Die politische Landkarte Europas im frühen Mittelalter (476-1000) erlebte dramatische Veränderungen. Der ersten Phase der Völkerwanderungszeit (ca. 300-500) und dem Zusammenbruch des Weströmischen Reiches folgte das Aufkommen der germanischen Königreiche in Mittel-, West- und Südeuropa, von denen die meisten von kurzer Dauer waren.

Das Reich der Franken, das später als Karolingisches Reich bekannt wurde, erwies sich als das stärkste aller frühmittelalterlichen germanischen Königreiche und dehnte seine Macht und sein Gebiet auf Kosten anderer frühmittelalterlicher politischer Einheiten stark aus. Es erreichte seinen Höhepunkt während der Regierungszeit Karls des Großen (481-511), als es einen großen Teil Mittel- und Westeuropas einbaute.

Die Macht des karolingischen Reiches begann nach dem Tod Karls des Großen zu sinken, und die Söhne Ludwigs des Frommen nahmen 843 das Königreich Karls des Großen in drei Königreiche auf. Der Zerfall des Karolingerreiches setzte sich fort und am Ende des frühen Mittelalters traten zwei europäische Mächte auf die Ruinen des ehemaligen Königreichs Karl des Großen – Königreich Frankreich und Heiliges Römisches Reich.

Nach dem Abzug römischer Legionen im 5. Jahrhundert besetzten germanische Völker einen Großteil Großbritanniens. Nach der Besiedlung der barbarischen Völker in England wurden bis zum Ende des 6. Jahrhunderts sieben angelsächsische Königreiche (auch bekannt als die Heptarchie) gebildet. Ende des 8. Jahrhunderts erlebte Großbritannien die dänischen Invasionen, während keines der angelsächsischen Königreiche die Invasoren zurückweisen konnte.

Der Migration der germanischen Völker folgte die zweite Phase der Völkerwanderungszeit (ca. 500-700), die durch die Besiedlung der slawischen Völker in Ost- und Mitteleuropa sowie im Balkan geprägt war. Wie die Mehrheit der frühmittelalterlichen germanischen Königreiche existierten die meisten slawischen Staaten als unabhängige politische Einheiten bis zum Ende des frühen Mittelalters.

Die Iberische Halbinsel wurde Anfang des 8. Jahrhunderts von den Muslimen erobert und erobert. Nachdem sie die christlichen Königreiche der Iberischen Halbinsel besiegt hatten, überquerten die umayyadischen Truppen die Pyrenäen, aber die muslimischen Eroberungen in Westeuropa endeten nach ihrer Niederlage in der Schlacht von Tours im Jahr 732.

Das Byzantinische Reich konnte die Invasionen der Barbaren überleben und konnte sogar einen Teil des Territoriums des ehemaligen Weströmischen Reiches zurückerobern. In der späteren Zeit gingen viele Gebietsgewinne durch den Krieg mit dem Sassanidenreich verloren, wodurch auch die slawischen Völker die gesamte Balkanhalbinsel erobern konnten.

Europäische Wirtschaftslage jetzt

Europe Economy

Die Europäische Union ist eine der größten Volkswirtschaften der Welt mit großer Welthandelsmacht. Es ist ein Binnenmarkt mit 28 Ländern. Das BIP der Europäischen Union beträgt ungefähr 22,4 Billionen US-Dollar, was derzeit mehr ist als die Wirtschaft der Vereinigten Staaten.

Die positiven Statistiken bedeuten jedoch nicht, dass die europäische Wirtschaftslage gerade boomt. Es gibt ziemlich viele Schwankungen. Themen wie geografische Bedrohungen, Digitalisierung und Probleme wie der Brexit haben die Gesamtwirtschaft weiter geprägt.

Hier einige Faktoren, die auf die derzeitige Wirtschaftslage in der Europäischen Union hindeuten:

Handel

In der EU wird mehr als 60% des Handels in der EU abgewickelt. Die EU ist tendenziell einer der einflussreichsten globalen Akteure auf dem internationalen Markt. Die Exporte beliefen sich derzeit auf über 17% der Gesamtsumme der Welt.

Transport

Das Endziel der Europäischen Union ist die Förderung eines sichereren, sicheren und effizienten Verkehrssystems. Dies wurde in vielerlei Hinsicht erreicht. Ungeachtet der globalen Wirtschaftskrise der letzten Zeit wurde der globale Luftverkehr um 5% erhöht und ausgeweitet. Es wird erwartet, dass es weiter zunehmen wird.

Hier einige Fragen, die die europäische Wirtschaft in den nächsten Jahren weiter prägen werden:

Digitalisierung

Die EU hat bei der Digitalisierung unglaubliche Fortschritte gemacht. Auch wenn der digitale Fortschritt schon lange hier ist, ist die Digitalisierungsrate in letzter Zeit immens. Dies hat sich unmittelbar positiv auf die Gesamtwirtschaft ausgewirkt.

Politisches Szenario

Politik und Wirtschaft in jedem Bereich gehen Hand in Hand. Die Politik Europas ist jetzt in die Phase der Volatilität eingetreten. Die Wahlen in Frankreich und Deutschland haben sich auf die Gesamtwirtschaft der EU ausgewirkt. Die politischen Entwicklungen in Spanien, Italien und den Niederlanden haben die Wirtschaft der EU zusätzlich beeinflusst.

Brexit

Der Brexit ist eines der Themen, die die Wirtschaft der EU stark beeinflussen werden. Die Beziehung von UK wird vollständig umgewandelt, wenn der Brexit erfolgreich verläuft. Sobald Großbritannien die EU formell verlässt, müssen sich die EU-Mitgliedsstaaten auf die aktuellen Beziehungen zu den Briten einigen. Dies hätte möglicherweise Auswirkungen auf die Wirtschaftssektoren verschiedener Sektoren innerhalb des europäischen Hoheitsgebiets. Branchen wie die Automobilindustrie werden durch den Brexit stark beeinflusst.

Die Quintessenz

Die wirtschaftliche Lage eines bestimmten Gebiets kann nicht so leicht ermittelt werden. Es bedarf einer tieferen Analyse und dem Einfluss verschiedener Faktoren auf die Wirtschaft der Europäischen Union. Oben sind einige der Probleme genannt, mit denen die europäische Wirtschaft derzeit konfrontiert ist und wie sie davon beeinflusst wurden. Es gibt auch einige Statistiken, die die derzeitige Position Europas widerspiegeln. Kurz gesagt, die europäische Wirtschaft ist volatil, wo sich häufige Entwicklungen und Veränderungen vollziehen.